Netzgehege. Ökologische Lachsproduktion, Shetlands 2011 Babylonische Turmschnecke (Babylonia areolata), Vietnam 2010 Gemeinschaftliche Algenproduktion, Sansibar 2010 Mangrovenkrabbe (Scylla serrata), Vietnam 2010 Teichanlage Tropo Farms, Ghana 2006

Aktuelles


Apr. 2014: Studie zum Aquakulturpotenzial existierender Gewässer in West-Kenia

Bestehendes Kleingewässer im Westen<br>Kenias – Potential auch für die Fischzucht?
Bestehendes Kleingewässer im Westen
Kenias – Potential auch für die Fischzucht?
Im Rahmen des neuen Programms zur Ernährungssicherung und Dürreresilienz der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Kenia wurde Aquatic Blue damit beauftragt, eine Studie zum Potential einer nachhaltigen Fischproduktion in schon bestehenden Gewässern wie Reservoirs, Staudämmen oder natürlichen Seen im Westen Kenias durchzuführen. Die Ergebnisse der Studie werden im Juni 2014 den drei beteiligten Counties Bungoma, Kakamega und Siaya vorgestellt.
Aquatic Blue wird im Rahmen des Programms auch weiterhin maßgeblich an der Aus- und Weiterbildung von Kleinbauern in der Fischzucht im Westen Kenias beteiligt sein und hierzu entsprechende Trainingskurse zur nachhaltigen und ökonomisch sinnvoller Aquakultur durchführen.


Aug. 2013: Studie zum Potential der ökologischen Aquakultur in Ost-Afrika erfolgreich abgeschlossen

Aquatic Blue hat die Ergebnisse der Studie "Potential der ökologischen Aquakultur in Ost-Afrika" im Rahmen des OSEA II-Projektes zusammen mit seinem Projektpartner Organic Services auf einer IFOAM-Konferenz im Juli 2013 in Dar es Salam, Tansania vorgestellt.
Sowohl die Studie (pdf-Datei, 4,6 MB), als auch die dazugehörige Präsentation (pdf-Datei, 3,9 MB) stehen zum Herunterladen bereit.
Die Autoren der Studie kommen zu dem Schluss, dass eine ökologische Aquakultur in Afrika möglich ist, wenn auch das Potential z. Z. noch nicht besonders groß ist. Besonders die Produktion von Tilapia in extensiver Monokultur aber auch in Polykultur zusammen mit dem Afrikanischen Wels ist möglich. Auch eine extensive Shrimpproduktion oder die Produktion von Makroalgen wird für möglich gehalten.


Feb. 2013: Studie zum Potential der ökologischen Aquakultur in Ost-Afrika

Kleinbäuerliche Teichanlage in Kenia.
Kleinbäuerliche Teichanlage
in Kenia.
Aquatic Blue wurde zusammen mit seinem Aquakulturpartner Organic Services von der IFOAM damit beauftragt, eine Bedarfsstudie zum Potential der ökologischen Aquakultur in Ost-Afrika durchzuführen.
Das Projekt ist Teil des Programms zur Festlegung von Standards für die ökologische Landwirtschaft in Ost-Afrika (OSEA II) und hat zum Ziel, regionale Standards für die ökologische Aquakultur in Burundi, Kenia, Ruanda, Tansania und Uganda zu entwickeln. Die Ergebnisse des Projekts werden im Rahmen eines Workshops präsentiert, welcher im Juli 2013 in Dar es Salaam, Tansania stattfindet. Aquatic Blue wird dieses Projekt in Kooperation mit seinem Aquakulturpartner Organic Services in München, sowie mit diversen Partnern in Kenia, Tansania und Sambia durchführen.


Dez. 2012: Aquatic Blue berät erfolgreich vietnamesischen Pangasius-Produzenten bei der Ökozertifizierung

Abfischung und Sortierung der Öko-Pangasius.
Ernte der Öko-Pangasius. Die Tiere sind
vital und gesund.
Im Dezember 2012 ist der vietnamesische Pangasius-Produzent und Verarbeiter Golden Quality Seafood erfolgreich nach der europäischen Ökoverordnung (pdf-Datei, 211 kb) zertifiziert worden. Die Firma wurde dabei seit Anfang 2012 intensiv von Aquatic Blue bei Aufbau und Umsetzung der Ökoproduktion und –verarbeitung betreut. Golden Quality Seafood ist erst der zweite Ökopangasiusproduzent überhaupt und erster und einziger Ökopangasiusproduzent und –verarbeiter weltweit, der ausschließlich nach den strengen Regeln der EU-Ökoverordnung zertifiziert wurde. Durch die intensive, fachliche Betreuung von Aquatic Blue konnte der gesamte Zertifizierungsprozess in weniger als einem Jahr und zudem noch völlig problemlos organisiert und verwirklicht werden.
Aquatic Blue möchte sich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Helfern vor Ort sowie bei allen beteiligten Partnern im Zertifizierungsprozess für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Presseinformation (pdf-Datei, 161 kb).


Juli 2012: Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) startet Trainingsinitiative für Fischfarmer in Kenia. Aquatic Blue am Aufbau einer Trainingsanlage und an der Durchführung von Trainingskursen aktiv beteiligt

Aufgrund des neuen Beschäftigungsfelds des ehemaligen deutschen Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Herrn Niebel, haben wir das zur nebenstehender Information gehörige Photo von unserer Webseite entfernt. Im Rahmen einer trilateralen Kooperation zwischen Kenia, Israel und Deutschland ist Aquatic Blue seit Juli 2012 daran beteiligt, eine technische Trainingsanlage sowie ein Trainingskonzept zur nachhaltigen Aquakultur in Kenia zu entwickeln. Die Trainingsanlage wurde zusammen mit dem israelischen Partner im Juli 2012 in Kisumu am Viktoriasee aufgebaut und durch den damaligen Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel am 16. August 2012 offiziell eingeweiht. Im Juli 2012 fiel ebenfalls der Startschuss für mehrere Trainingskurse an deren Entwicklung und Durchführung Aquatic Blue maßgeblich beteiligt ist. In den einwöchigen Trainingskursen werden lokale Fischfarmer und Aquakulturberater in nachhaltiger und ökonomisch sinnvoller Aquakultur geschult. Das Trainingsprogramm wird vorerst bis 2014 von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützt.


März 2012: Aquatic Blue berät im Auftrag der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mehrerer Pangasius-Unternehmen in Vietnam bei der ASC-Zertifizierung

ASC-zertifizierte Pangasius Teichanlage.
ASC-zertifizierte Pangasius Teichanlage.
Im Rahmen eines „Public-Private-Partnership“ Projekts (PPP-Projekt) zwischen der deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und der holländischen Seafood-Handelsfirma ANOVA, bei dem es darum ging, mehrerer pangasiusproduzierende- und verarbeitende Betriebe erfolgreich nach den Richtlinien des "Aquaculture Stewardship Council" (ASC) zu zertifizieren, wurde Aquatic Blue beauftragt, die beteiligten Unternehmen entsprechend zu beraten und die Zertifizierung voranzutreiben, damit die Unternehmen möglichst unmittelbar nach dem offiziellen Inkrafttreten der ASC-Richtlinien ihre Produkte mit dem begehrten ASC-Siegel in den europäischen Markt bringen können – mit Erfolg! Ende Oktober 2012 konnte die Firma Vinh Quang aus My Tho im Mekong Delta als weltweit zweites Unternehmen das ASC-Zertifikat in Empfang nehmen, nur wenige Wochen nachdem der ASC die Pangasius-Zertifizierung freigegeben hatte. Wenig später folgte dann mit dem Unternehmen Docifish ein weiterer Projektpartner.

Die Kontrollberichte sowie die Zertifikate sind auf der Internetseite des ASC einzusehen.

nach oben